Dieses attraktive Bewegungsangebot für Seniorinnen und Senioren soll der Gesunderhaltung von Geist und Körper dienen, aber auch der Vereinsamung älterer Menschen vorbeugen. Der Spaß an der Bewegung und der Spaß, gemeinsam mit anderen Menschen etwas zu unternehmen, steht bei dem Projekt im Vordergrund.

Wir veranstalten diese Bewegungsstunde im Rahmen des Landkreis MYK-Projekts “Bewegung in die Dörfer“, das zusammen mit der Landeszentrale für Gesundheitsförderung, der Alzheimer Gesellschaft nördliches Rheinland-Pfalz und dem Sportbund Rheinland initiiert wird.

Beim Start wurden wir nicht nur von der zuständigen Referentin der Kreisverwaltung, Frau Lea Bales, unterstützt, die ersten Stunden wurden von Frau Bärbel Schlags betreut, die mit ihrer großen Erfahrung die teilnehmenden Senioren und Seniorinnen begeisterte. Seit Kurzem werden die Bewegungsstunden von unserer Bewegungshelferin Doris Gunkel geleitet. Demnächst wird auch Waltraud Müller mitwirken.

Die abwechslungsreichen und leichten Bewegungsübungen können von allen Seniorinnen und Senioren mitgemacht werden.  Unsere Bewegungsangebote sollen Spaß machen und der Vereinsamung vorbeugen. Leichte Bewegungsangebote für Körper, Geist und Seele stehen im Fokus und keine sportlichen Höchstleistungen. Auch Menschen mit körperliche Einschränkungen sind in der Bewegungsgruppe willkommen.

Besonders viel Spaß machen die in die Bewegungsübungen integrierten Gedächtnistrainingselemente. Man kann ja nie früh genug anfangen, das Gedächtnis zu trainieren.

Regelmäßig nehmen 10 bis 15 Senioren und Seniorinnen teil, die Freude am gemeinsamen Bewegungsspaß haben. Interessierte Senioren und Seniorinnen aus ganz Mendig sind zur Bewegungsstunde eingeladen.

Die Bewegungsstunde findet jeden Donnerstag von 15:00 bis 16:00 Uhr im HAL, dem Haus am Lindenbaum, in der Fallerstrasse 11 statt. (Außer 20.12.2018 ; 27.12.2018 und 3.01.2019)