Uns liegen Informationen vor, dass die Stadt Mendig versucht hat, im Ernteweg ein noch unbebautes Grundstück zu kaufen, um über dieses eine Zufahrt zu den neuen Baugebieten zu ermöglichen. Auch würde dann vermutlich die Kanalisation der Baugebiete über dieses Grundstück an die Erntewegkanalisation angeschlossen.

Damit wird deutlich, dass die Stadt nicht wie versprochen, die Ergebnisse der Planung abwarten, sondern Tatsachen schaffen will.

Unser Standpunkt:

  1. Neben der grundsätzlichen Ablehnung des Baugebietes Martinsheim war und ist eine Forderung der betroffenen Bürger, dass die Verkehrsanbindung des neuen Baugebiets “Erweiterung Sonnenhang/Eichenweg” nicht über die Spielstraßen des bisherigen Wohngebiets Eichenweg/Sonnenhang erfolgen kann. Die Straßenquerschnitte sind da nicht für den Durchgangsverkehr geeignet.
  2. Eine Verkehrsanbindung über den Ernteweg ist ebenfalls inakzeptabel, weil der Ernteweg ohnehin stark befahren ist und kein weiteres Verkehrsvolumen mehr aufnehmen kann. Durch die nahezu vollständige Bebauung und die in den letzten Jahren hinzugekommenen und eigentlich nicht vorgesehenen Mehrfamilienhäuser ist das Verkehrsvolumen ohnehin größer als vorgesehen.
  3. Kanalisation: Der Abwasserkanal im Ernteweg ist überlastet. Erheblicher Wurzeleinwuchs verringert den Kanalquerschnitt. Da im Ernteweg auch das Oberflächenwasser über den Kanal entsorgt wird, ist dieser bei den neuerdings gehäuft auftretenden Starkrechen jetzt schon überlastet. Hinzu kommt, dass der in den 60erJahren geplante Kanal  für eine reine Einfamilienhaus-Straße dimensioniert wurde. Mittlerweile wurden eine Vielzahl von Mehrfamilienhäusern im Ernteweg errichtet, für die keine Kanalkapazität jemals eingeplant wurde.

Daher fordern die betroffenen Bürger

  1. die Verkehrsanbindung de Baugebiets Eichenweg/Sonnenhang nach Norden an die Pellenzstraße.
  2. ein Gutachten über die Kapazität der Erntewegskanalisation, das eine Aussage über die Kapazitätsauslastung macht und erforderlichenfalls eine Kapazitätserweiterung des Kanals vor der Erschliessung des Baugebiets Erweiterung Eichenweg/Sonnenhang